19
.
11
.
2019
5
 min read

Selbstorganisation selber erleben

Scrum Master

Mein Erfahrungsbericht zum Scrum Gathering Open Space in Wien

Es gibt keine bessere Möglichkeit herauszufinden, was Selbstorganisation für die Erreichung von Unternehmenszielen bedeutet, als das Ganze hautnah zu erleben. Und genau das ist beim Scrum Gathering am 29. Oktober in Wien geschehen.

Ich sass Dienstagmorgen mit meinen Haufe-Kollegen beim Kaffeetrinken im Hotel und wir unterhielten uns über die sehr aussergewöhnliche Agenda: kein Leitfaden, keine Sessions, keine Gespräche. Lediglich verschiedene Zeitfenster, die über den Tag verteilt waren und alle denselben Titel trugen: Open Space.

Für viele von uns war es das erste Open Space-Event. Bei Open Space handelt es sich im weitesten Sinne um eine dynamische und selbstorganisierte Strukturierung von Veranstaltungen jeglicher Art. Die Teilnehmer werden dazu angeregt, untereinander Wissen auszutauschen. Dabei gilt nur eine Regel – das Gesetz der zwei Füsse:

„Wenn ich über eine bestimmte Thematik nichts mehr lernen kann beziehungsweise nichts mehr zu dieser Thematik beitragen kann, dann beschäftige ich mich mit einem anderen Thema“.

Doch das war erst der Anfang. Im Konferenzsaal wartete eine Art Stuhlkreis auf uns, und in dessen Mitte stand Bruce Scharlau bereit, die Session einzuleiten. (Verpasse auf keinen Fall den Blogeintrag von Bruce Scharlau, in dem er seine Erfahrungen teilt.)

Nach einer kurzen und dennoch großartigen Einführung waren wir alle voller Tatendrang und begannen damit, jeweils ein Thema auf eine Karte zu schreiben, das wir mit den anderen Teilnehmern teilen und besprechen wollten. Es befanden sich über 700 Teilnehmer im Saal und wir haben es geschafft über 100 Gesprächssessions zu führen.

Ich selber habe dabei ein Thema aufgeschrieben, das ich bereits mit meinen Kollegen vorbereitet hatte.


Coaching von Teamdynamik

  • Was ist zu tun, um ein Team am besten voranzubringen?
  • Welche Techniken stehen zur Verfügung?
  • Teilen und lernen.



Nach der Einteilung der verfügbaren Räume machte ich mich an die Vorbereitung der Session. Dabei war ich sowohl neugierig darauf, wer sich wohl zu meiner Gruppe gesellen würde, als auch leicht nervös, um die Erwartungen zu erfüllen. Es kamen etwa 15 Personen und wir waren sehr schnell in ein sehr angeregtes Gespräch vertieft, bei dem wir unsere Erfahrungen zur Dynamik in Teams miteinander teilten. Ich erinnere mich noch ganz genau, dass ich das Gespräch mit einer Frage eröffnet habe, die ich mich selbst in meiner Rolle als Scrum Master in meinen Teams bereits viele Male gefragt habe: „Woran erkennt man, dass die Dynamik innerhalb des Teams positiv beeinflusst wird?“ Das Ergebnis waren eigene Geschichten, Beispiele und großartige Ideen und Vorschläge der beteiligten Gruppenmitglieder. Einen dieser Vorschläge habe ich eine Woche nach der Session sogar schon umgesetzt (Gespräche mit meinen Teammitgliedern unter 6 statt 4 Augen führen).

Nach meinem Gespräch habe ich mich – ganz nach dem Gesetz der zwei Füsse – auf die Suche nach neuen Gruppen gemacht. Dabei konnte ich aus jeder der Gruppen etwas Wichtiges mitnehmen, sei es eine Idee, ein Aha-Moment, eine Lernerfahrung oder auch nur eine sehr spannende Unterhaltung.

Am Ende des Tages versammelten wir uns alle wieder im Konferenzsaal für eine gemeinsame Retrospektive. Dabei stellte sich natürlich die Frage, wie eine Retrospektive mit über 700 Leuten überhaupt funktionieren soll. Und hier überraschte Bruce Scharlau uns mit einer brillanten und sehr kreativen Idee: Ein Gummiball, in dem sich ein Mikrofon befand. Wer seine Erfahrungen des Tages teilen wollte, konnte sich melden und bekam dann den Ball von Bruce Scharlau zugeworfen. Ein absolut gelungener Abschluss des Tages.

Das Open Space-Event in Wien brachte mir unbezahlbare Eindrücke, tiefgreifende Lernerfahrungen und neue Kollegen. Ich bin bereits sehr gespannt auf das nächste Gathering in Portugal!

#BLOG

See More

#
PeopleOS
22
.
11
.
2019

Social Collaboration in seiner agilsten Form oder ein Buffet voller Leckerein

#
ALD 2019
19
.
11
.
2019

Meine 3 Take-Aways vom Agile Leadership Day 2019 in Zürich

#
peopleos
18
.
10
.
2019

Fokus auf Teams! Warum konzentrieren wir uns nicht mehr auf das Individum?

#peopleoscommunity
#earlyadopter

Werde teil unserer COmmunity. Sei ein Early Adopter und führe People.OS In deinem Unternehmen ein.

Du arbeitest in einem agilen Team und möchtest dir und deinem Team helfen, eure Arbeitsweise kontinuierlich zu verbessern? Dann trete unserer Community bei und erfahre mehr, wie People.OS euch dabei unterstützen kann. Sei der/die Erste, der/die People.OS in deinem Unternehmen nutzt!

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.